Die Kaufmännische Berufsschule (KBS) besuchen SchülerInnen, die in einem Ausbildungsverhältnis stehen.

Je nach Beruf gibt es verschiedene Beschulungsmodelle:

  • Blockunterricht
  • Tagesbeschulung (1,5 Tage pro Woche)
  • Tagesbeschulung mit einem Stammtag (wöchentlich) und einem Wechseltag (14-täglich)

Die Anmeldung zur KBS erfolgt über den Ausbildungsbetrieb. Das Formular hierzu finden Sie hier.

Unsere Kaufmännische Berufsschule ist in zwei Abteilungen organisiert, abhängig vom Beruf:

  • Automobilkauffrau/Automobilkaufmann
  • Buchhändlerin/Buchhändler
  • Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement
  • Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel
  • Medienkauffrau/Medienkaufmann Digital und Print
  • Rechtsanwaltsfachangestellte/Rechtsanwaltsfachangestellter
  • Steuerfachangestellte/Steuerfachangestellter, Finanzassistent/in Bereich Steuern

weiter zur Abteilung KBS I

  • Assistentenanwärter/Assistentenanwärterin für den nichttechnischen mittleren Verwaltungsdienst
  • Drogist/Drogistin
  • Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau mit der Möglichkeit der Zusatzqualifikationen "Handelsassistent/-in zbb" und "ManagementassistentIn im Einzelhandel"
  • Justizfachangestellte/Justizfachangestellter
  • Verkäufer/Verkäuferin
  • Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter

weiter zur Abteilung KBS II

Voraussetzung: Ausbildungsvertrag in einem kaufmännischen Ausbildungsverhältnis. Die Dauer der Ausbildung liegt zwischen zwei und drei Jahren. Bei entsprechender Vorbildung (z.B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Fachschulreife) bzw. bei guten Leistungen während der Ausbildungszeit ist mit dem Einverständnis des Ausbildungsbetriebes und der zuständigen Stelle (z.B. IHK, Handwerkskammer, Rechtsanwaltskammer, Steuerberaterkammer) eine Verkürzung der Ausbildungszeit bzw. eine vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung möglich.

Die Schulpflicht ist an der Berufsschule zu absolvieren, in deren Schulbezirk der Ausbildungsort liegt. Die Anmeldung erfolgt in der Regel durch den Ausbildungsbetrieb (möglichst vor den jeweiligen Sommerferien).

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Bitte füllen Sie es am Rechner aus, drucken Sie aus und geben Sie es dann unterschrieben ab.

Alle Termine der kaufmännischen Berufsschule finden Sie bei den Terminen der Julius-Springer-Schule.

Erwerb der Fachhochschulreife während der Berufsausbildung

Auszubildende können - unabhängig von Beruf/Branche und Art der Berufsschule - neben ihrem Berufsschulunterricht durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife an der Julius-Springer-Schule erwerben.
Der Zusatzunterricht erfolgt in den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch, Mathematik. Auszubildende in kaufmännisch-verwaltenden Berufen haben im 1. Jahr zusätzlich eine Stunde Unterricht in Biologie, das aber kein Prüfungsfach ist. Der Unterricht findet berufsübergreifend außerhalb der Berufsschulzeit dienstags und donnerstags von 16:50/17:40 - 20:05/20:55 Uhr während des gesamten Schuljahres (mit Ausnahme der Schulferien) statt.

Weitere Informationen:

Falls Sie Interesse am Erwerb der Fachhochschulreife haben, kontaktieren Sie bitte Frau Herzog ( oder +49 6221 58-410-215).

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Der Englischunterricht orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) und bereitet die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung zum KMK-Fremdsprachenzertifikat vor.

Weitere Informationen

KMK-Fremdsprachenzertifikat in der Kaufmännischen Berufsschule

Fremdsprachenkenntnisse gewinnen im Berufsleben an Bedeutung. Aus diesem Grund bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich im Rahmen Ihrer Berufsausbildung Fremdsprachenkenntnisse in Englisch zertifizieren zu lassen.

Weitere Informationen